Themenfelder

Ist Psychotherapie für Sie das Mittel der Wahl?

Design ohne Titel (2).png

Bei Psychotherapie handelt es sich um ein selbstständiges Heilverfahren für psychische Störungen, psychosoziale Problemstellungen und psychosomatische Störungen/Probleme. Die Themen, mit welchen sich Personen an Psychotherapeut*innen wenden, sind sehr weit gefächert. Gerne unterstütze ich Sie bei Themen wie z.B. Depressionen, Ängste, Zwänge, Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, Beziehungsprobleme, diverse Krisensituationen, Veränderungsprozesse, Neuorientierung, sexuelle Identität und Orientierung etc. 

Die Wahl eines/einer Psychotherapeut*in erweist sich oft als nicht so einfach. Im Zuge eines Erstgesprächs freue ich mich Sie kennenzulernen. Hier haben Sie auch die Möglichkeit zu überprüfen, ob Sie sich mit meiner Arbeitsweise identifizieren können und sich auf einen gemeinsamen Prozess mit mir einlassen möchten.

Im Besonderen habe ich mich auf die Themen 'Ängste', 'Zwänge' und 'Depressionen' spezialisiert. Zu diesen Spezialisierungen können Sie im Folgenden noch kurz durch die Infoboxen stöbern. (Hinweis: Die individuelle Problematik kann natürlich auch von den angegebenen Fragestellungen abweichen. Für eine genauere Abklärung nehmen Sie Kontakt mit mir auf!)

Gerne können Sie sich auch mit mir, abseits der genannten Schwerpunkte, in Verbindung setzen. Im Erstgespräch klären wir individuelle Möglichkeiten.

Meine Schwerpunkte

Design ohne Titel (2).png
ÄNGSTE

Mögliche Symptome einer Angststörung

Haben Sie oft Angst vor verschiedensten Ereignissen?

Fällt Ihnen auf, dass Sie in manchen Situationen sehr panisch oder ängstlich sind, bzw. sich viele Gedanken über Themen machen?

Machen Sie sich starke Sorgen um sich oder Ihre Mitmenschen?

Fühlen Sie sich so, als könnten Sie aus diesen Spiralen nicht aussteigen? Fühlen Sie sich eingeschränkt im Alltag?

Mögliche Symptome einer Zwangsstörung

 

Müssen Sie oftmals Sachen kontrollieren/überprüfen, obwohl es Ihnen eigentlich unlogisch vorkommt? Verhängen Sie oft in Gedankenspiralen, die Sie als sehr negativ empfinden und können aber nicht aussteigen? Gehen Sie öfters Handlungen nach, die Sie eigentlich als sehr unangenehm empfinden? Drängen sich Ihnen unangenehme Gedanken auf, über welche Sie aber scheinbar keine Kontrolle haben?

ZWÄNGE
DEPRESSION

Mögliche Symptome einer Depression

 

Fühlen Sie sich oft "ausgelaugt", müde oder fehlt Ihnen Energie?

Tun Sie sich schwer Aufgaben zu erledigen, die Ihnen sonst leicht gefallen sind?

Ist Ihnen aufgefallen, dass Sie möglicherweise den Kontakt zu anderen nicht in gewohnter Form wahrnehmen?

Haben Sie Probleme beim Schlafen?

Scheuen Sie sich nicht Hilfe zu suchen!